×

Select global Site Language
Deutschland & Global Deutsch | English | Español | Français
UK English
USA English
中华人民共和国China 中國 | English
South Africa English
France Français
India English
América Latina Español
Middle East English
Gemerkte Produkte
Kontakt
Sie haben Fragen? Gerne!
Industriegewebe:
industriegewebe@gkd.de

Prozessbänder:
prozessbaender@gkd.de

Architekturgewebe:
architekturgewebe@gkd.de

Oder nutzen Sie unser:
Kontaktformular

News

Metallgewebe: Alternative Antriebstechnologien auf der IAA

Zur Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) präsentiert die GKD – GEBR. KUFFERATH AG (GKD) erstmals ihr breites Lösungsportfolio für zahlreiche Schlüsselthemen der Automobilindustrie. Ob Batterie, Brennstoffzelle oder EMI Shielding: Metallgewebe von GKD bringt die Mobilität von morgen in Fahrt. Vom 12. bis 15. September 2017 diskutieren die Experten der technischen Weberei in Halle 4.1 am Stand C30 mit anderen Zulieferern Lösungsansätze zu alternativen Antriebstechnologien.

Seit dem Airbag in den 1980er-Jahren sind Komponenten und Systeme mit Metallgewebe von GKD aus dem Automobilbau nicht mehr wegzudenken. Als Filter und Bauteilschutz leisten sie in Antriebs-, Steuerungs-, Brems- und Abgassystemen unverzichtbare Dienste. Dabei setzen die auf hohem technologischen Niveau gewebten Lösungen regelmäßig branchenweite Maßstäbe. Beispielhaft dafür steht das innovative dreidimensionale Volumetric Gewebe, das in Niederdruck (ND)-Abgasfiltern fast aller Hersteller den Turbolader vor mechanischer Beschädigung durch Partikel schützt.

Zur IAA stehen Spezialgewebekonstruktionen im Mittelpunkt, die in Batterien und Brennstoffzellen bei alternativen Antriebskonzepten Einsatz finden. Hier fließt die jahrzehntelange GKD-Erfahrung als Lieferant der führenden Hersteller wiederaufladbarer Batterien ebenso mit ein, wie intensive Forschung und Prototypenbau des Unternehmens im Bereich Brennstoffzellen. Um diese Hochleistungsaggregate vor elektromagnetischer Strahlung zu schützen, bietet GKD spezielle Abschirmgewebe. Hierfür qualifizieren den Technologieführer über 30 Jahre Zusammenarbeit mit allen namhaften Flugzeugbauern. Ein zusätzliches Highlight am Messestand ist ein Prototyp aus hochdekorativem Metallgewebe zur Innenausstattung künftig autonom fahrender Karossen. Mit der Designkompetenz als Weltmarktführer für Architekturgewebe erschließt GKD auch hier neue Wege.

Die profunde Kenntnis der Technologien, Märkte und Kundenanforderungen verbindet GKD mit einer hochmodernen Fertigung, die die anspruchsvollen Vorgaben der Automobilindustrie zuverlässig erfüllt. Dazu trägt auch die ausgeklügelte Mehrplattformstrategie bei, die eine global arbeitsteilige Organisation entlang der gesamten Wertschöpfungskette gewährleistet. Ob für weitere Effizienzsteigerungen von Verbrennungsmotoren oder zur Unterstützung alternativer Antriebstechnologien: GKD präsentiert sich zur IAA als perfekter Partner für die Herausforderungen der Zukunft des Fahrens.

Weitere Themen

×

Melden Sie sich an, um zusätzliche Inhalte zu sehen

Wenn Sie zum GKD-InfoCenter noch keinen Zugang haben, legen Sie sich bitte ein entsprechendes Benutzerkonto an. Aufgrund der neuen Website bitten wir Benutzer mit einem bestehenden Konto, sich hier erneut zu registrieren.

Jetzt registrieren
Passwort vergessen?