Gemerkte Produkte
Kontakt
Sie haben Fragen? Gerne!

Industriegewebe:
industriegewebe@gkd.de

Prozessbänder:
prozessbaender@gkd.de

Architekturgewebe:
architekturgewebe@gkd.de

Oder nutzen Sie unser:
Kontaktformular

News

GKD: Goldene Decke aus Metallgewebe

Angesichts des Klimawandels spielt die europäische Organisation für Betrieb und Auswertung meteorologischer Satelliten (EUMETSAT) eine immer größere Rolle. Im Rahmen der kontinuierlichen Erweiterung der Zentrale in Darmstadt, gestaltet von Pielok Marquardt Architekten, wurden mit dem letzten Neubau nicht nur zusätzliche Büros geschaffen, sondern auch eine neue Kantine. Diese erhielt durch eine lamellenartig abgehängte Decke aus goldfarbigem Aluminiumgewebe vom Typ PC-ALU 6010 der GKD – GEBR. KUFFERATH AG ihr unverwechselbares Gesicht.

EUMETSAT beobachtet rund um die Uhr Atmosphäre, Ozeane und Erdoberfläche und übermittelt die Daten an die EU-Mitgliedstaaten. Mit einem sechsgeschossigen Bürogebäude wurde die Zentrale in Darmstadt um 160 Arbeitsplätze erweitert. Den zehn Millionen Euro teuren Neubau, Spiegelbild eines bereits bestehenden Gebäudes, kennzeichnen hohe energetische Qualität, Multifunktionalität und ein modernes Design. Das spiegelt sich auch in der Kantine wider, die sich neben dem Kontrollzentrum für Satellitenprogramme als getrennte funktionale Einheit im Erdgeschoss befindet. Ausgelegt für die Ausgabe von 410 Essen am Tag bietet sie 250 Sitzplätze. Der dank Pfosten-Riegel-Fassade lichtdurchflutete Raum, besticht durch sein einladendes Farbkonzept. Das Weiß von Tischen und Stühlen wird durch die Verkleidung von Essensausgabe, Säulen und Stürzen aufgegriffen. Abgerundet durch das warme Braun des Steinfußbodens bildet es einen frischen Kontrast zum leuchtenden Rot der Bänke mit schallabsorbierenden Rückenlehnen in der Mittelzone. Die geschickte Möblierung sorgt zudem für eine akustisch optimierte Aufenthaltsqualität. Optisch raumprägend ist die abgehängte Decke aus 400 Quadratmetern goldfarbenem Aluminiumgewebe der GKD. 120 lamellenartig verlegte Elemente aus dezent schimmerndem Gewebe erzeugen im Zusammenspiel mit LED-Lichtleisten eine warme Raumwirkung. Eine zentrale Anforderung an die Deckenelemente war auch ihre Revisionierbarkeit, da sie die Technik, wie Lüftungen und Leitungen, verbergen. Die Planer wählten eine Sonderkonstruktion des Gewebetyps PC-ALU 6010 mit unterschiedlichen Drahtstärken in Kette und Schuss, sodass eine besonders offene Gewebekonstruktion entstand.

Weitere Themen

×

Melden Sie sich an, um zusätzliche Inhalte zu sehen

Wenn Sie zum GKD-InfoCenter noch keinen Zugang haben, legen Sie sich bitte ein entsprechendes Benutzerkonto an. Aufgrund der neuen Website bitten wir Benutzer mit einem bestehenden Konto, sich hier erneut zu registrieren.

Jetzt registrieren
Passwort vergessen?