×

Select global Site Language
Deutschland & Global Deutsch | English | Español | Français
UK English
USA English
中华人民共和国China 中國 | English
South Africa English
France Français
India English
América Latina Español
Middle East English
Gemerkte Produkte
Kontakt
Sie haben Fragen? Gerne!
Industriegewebe:
solidweave@gkd.de

Prozessbandgewebe:
weaveinmotion@gkd.de

Architekturgewebe:
creativeweave@gkd.de

Oder nutzen Sie unser:
Kontaktformular

Presse

KPZ-Gewebe in der Exploration: Höhere Förderraten und längere Standzeiten

Bahnbrechende Ergebnisse von experimenteller Studie und CFD-Simulationen zum Erosionsverhalten

Eine große Explorations- und Produktionsgesellschaft hat das Erosionsverhalten der gängigen Filtermedien in Pipelines im Rahmen einer umfangreichen Studie untersucht. Es zeigte sich, dass die als Filtergewebe üblicherweise eingesetzten glatten Tressen oder Köpertressen den im Bohrloch vorherrschenden lokalen Porengeschwindigkeiten nicht gewachsen sind. Frühzeitigen Produktionsausfällen konnte deshalb bislang nur durch eine Senkung der Förderraten begegnet werden. In ergänzenden CFD-Modellierungen von Strömungswegen und Verteilung der Porengeschwindigkeit wies die GKD – GEBR. KUFFERATH AG nach, dass der strömungsabhängige Multiplikator – anders als bisher angenommen – nicht um Faktor 2 bis 3, sondern sogar bei nur mittlerer Geschwindigkeit bereits um Faktor 63 höher ist. Diesen Geschwindigkeiten ist nur KPZ-Gewebe dauerhaft gewachsen, das bei gleicher Öffnung durch seine konstruktiv bedingte höhere Volumenporosität die Durchströmungsgeschwindigkeit um rund 30 Prozent senkt. Im Zusammenspiel mit seiner mechanischen Robustheit ermöglicht dieser Gewebetyp deshalb nachhaltig höhere Produktionsraten pro Tag als jedes andere in diesem Bereich einsetzbare Gewebe.

Den vollständigen Pressetext finden Sie nachfolgend als PDF zum Download:

Weitere Themen

×

Melden Sie sich an, um zusätzliche Inhalte zu sehen

Wenn Sie zum GKD-InfoCenter noch keinen Zugang haben, legen Sie sich bitte ein entsprechendes Benutzerkonto an. Aufgrund der neuen Website bitten wir Benutzer mit einem bestehenden Konto, sich hier erneut zu registrieren.

Jetzt registrieren
Passwort vergessen?