×

Select global Site Language
Deutschland & Global Deutsch | English | Español | Français
UK English
USA English
中华人民共和国China 中國 | English
South Africa English
France Français
India English
América Latina Español
Middle East English
Gemerkte Produkte
Kontakt
Sie haben Fragen? Gerne!
Industriegewebe:
solidweave@gkd.de

Prozessbandgewebe:
weaveinmotion@gkd.de

Architekturgewebe:
creativeweave@gkd.de

Oder nutzen Sie unser:
Kontaktformular

Presse

Gewebte Veränderung

Fassade als Spiegel der Forschung

Die Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL) gilt als eine der weltbesten Universitäten, die in den letzten 50 Jahren gegründet wurden. Dieser Ruf lockt Top-Studenten aus der ganzen Welt in die Stadt auf den westlich von Lausanne gelegenen Campus. Mit der Konsequenz, dass die EPFL zu den am schnellsten wachsenden Universitäten mit entsprechend zunehmendem Raumbedarf zählt. Bei den erforderlichen Neu- und Umbauten setzt sie konsequent auf emblematische Gebäude, um im globalen Wettbewerb der Universitäten auch architektonisch Strahlkraft zu entfalten. Jüngster Beweis ist der von Dominique Perrault gestaltete Ausbau des bestehenden Instituts für Maschinenbau (ME), das mit dem erst 2008 gegründeten Zentrum für Neuroprothesen (CNP) zusammengelegt wird. Seine Einzigartigkeit verdankt der Pôle de bio-ingénierie einer dreidimensionalen Zickzack-Fassade aus 630 horizontal verschiebbaren Sonnenschutzelementen aus Metallgewebe der GKD – GEBR. KUFFERATH AG. Ihre bewegte Topografie reflektiert die Flexibilität und Dynamik, mit der sich die Hochschule permanent neu erfindet.

Den vollständigen Pressetext finden Sie nachfolgend als PDF zum Download:

Weitere Themen

×

Melden Sie sich an, um zusätzliche Inhalte zu sehen

Wenn Sie zum GKD-InfoCenter noch keinen Zugang haben, legen Sie sich bitte ein entsprechendes Benutzerkonto an. Aufgrund der neuen Website bitten wir Benutzer mit einem bestehenden Konto, sich hier erneut zu registrieren.

Jetzt registrieren
Passwort vergessen?