×

Select global Site Language
Deutschland & Global Deutsch | English | Español | Français
UK English
USA English
中华人民共和国China 中國 | English
South Africa English
France Français
India English
América Latina Español
Middle East English
Gemerkte Produkte
Kontakt
Sie haben Fragen? Gerne!
Industriegewebe:
solidweave@gkd.de

Prozessbandgewebe:
weaveinmotion@gkd.de

Architekturgewebe:
creativeweave@gkd.de

Oder nutzen Sie unser:
Kontaktformular

Presse

Erfolg mit System

Neuheiten aus Metallgewebe gut angenommen: Mit erfolgversprechenden Kontakten und Projektanfragen blickt die GKD – Gebr. Kufferath AG (GKD) zufrieden auf die BAU 2013 zurück. Der international führende Hersteller von gewebten Lösungen aus Metall und anderen webbaren Werkstoffen präsentierte in München auf der Weltleitmesse für Architektur gleich vier Neuheiten. Neben der neuen Generation transparenter Medienfassaden in zwei unterschiedlichen Techniken auch Systeme für Geländer und Rolltore sowie rasterfreie Deckensysteme aus Composite-Elementen. Die positive Resonanz auf das ganzheitliche Angebot bestätigte GKDs verstärkten Auftritt als Systemanbieter. „Die Qualität der Gespräche und Kontakte war deutlich höher als in den Vorjahren“, betont Hans Michael Link, Geschäftsbereichsleiter CreativeWEAVE.

Eine Einschätzung, die die Messeveranstalter bestätigen: Unter den mehr als 235.000 Besuchern der diesjährigen BAU waren über 50.000 Architekten und Planer. Mit Anfragen zu vielen konkreten Bauvorhaben spiegelte das Fachpublikum auch am Stand von GKD die konjunkturelle Belebung der Branche wider.

Transparente Medienfassaden
Großes Interesse galt der Präsentation des transparenten Medienfassadensystems Mediamesh. Die neue Generation – wahlweise mit sechs LEDs pro Pixel oder innovativen RGB-SMDs für Indoor- und Outdooranwendungen – bietet für jedes Vorhaben das passende System in individueller Auslegung. Das auf der Messe ausgestellte System mit drei RGB-SMDs pro Pixel machte Unternehmenslogos, Grafiken und bewegte Bilder weithin sichtbar und lockte viele interessierte Besucher an den Stand.

Premiumanbieter für Deckensysteme
Die zur BAU 2011 erstmals vorgestellten Deckensysteme von GKD erwiesen sich erneut als Publikumsmagnet für Planer von hochwertigem Innenausbau. Das Akustikdeckensystem Silentmesh verbindet die attraktive Ästhetik von Metallgewebe mit raumakustischem Komfort. Wahlweise mit hoch wirksamer Schallabsorptionsmatte oder geprüftem Akustikvlies ausgestattet, reduzieren die Deckenlösungen die Nachhallzeit im Raum und optimieren die Sprachverständlichkeit. Auf besonderes Interesse stieß auch die jüngste Neuentwicklung aus Composite-Elementen für großflächige Anwendungen. Die Aluminiumwabenträgerplatten mit einer Decklage aus Gewebe ermöglichen eine absolut plane Oberfläche mit monolithischer Wirkung. Eine Zwischenlage aus Akustikvlies verbessert die Raumakustik.

Elegante Rolltore
Verschiedene Ausführungen motorisierter Rolltorsysteme waren weitere optische Highlights am Messestand. Die filigrane Struktur aus Edelstahlgewebe vom Typ Tigris eignet sich besonders für Innenanwendungen in Flughäfen, Restaurants oder Einkaufszentren. Im Außenbereich schützt eine robuste Konstruktion aus Licorne-Gewebe vor unerwünschtem Zutritt. Zusätzlicher Glanzpunkt an der Seitenwand des Messestandes war ein Gewebevorhang aus Licorne. Die fließende, glänzende Textur veranlasste viele Besucher spontan zum Berühren und Ausprobieren des per leichtgängigem Schienensystem an der Decke des Messestandes befestigen Vorhangs.

Neuartiges Geländersystem
Heimlicher Held des GKD Messestandes war jedoch das neuartige Geländersystem Safemesh. Als vorgefertigtes System aus paneeliertem Gewebe, Rahmen, Punkthaltern, Pfosten und Handläufen paart es zuverlässige Sicherheit und robuste Beständigkeit mit minimalem Pflegeaufwand und je nach Gewebetyp unterschiedlicher Transparenz.

Das Spektrum der Systemlösungen am Stand von GKD veranlasste die Besucher bereits vor Ort konkrete Projekt- und Bauvorhaben zu diskutieren. Viel Lob gab es vom Fachpublikum auch für den Messestand, der die Bandbreite der gezeigten Systeme intelligent verbaut hatte. In individuellen Gesprächen mit Architekten und Planern konnten die Fachberater von GKD aber auch ihrerseits Inspirationen zur Weiterentwicklung von Produkten und Systemen gewinnen. „Dank vieler guter Gespräche und national wie international spannender Projektanfragen war die diesjährige BAU für uns ein voller Erfolg“, bilanziert Thomas Holtkötter, Marktentwickler bei GKD.

Der vollständige Pressetext steht Ihnen nachfolgend als PDF zum Download zur Verfügung.

Weitere Themen

×

Melden Sie sich an, um zusätzliche Inhalte zu sehen

Wenn Sie zum GKD-InfoCenter noch keinen Zugang haben, legen Sie sich bitte ein entsprechendes Benutzerkonto an. Aufgrund der neuen Website bitten wir Benutzer mit einem bestehenden Konto, sich hier erneut zu registrieren.

Jetzt registrieren
Passwort vergessen?