×

Select global Site Language
Deutschland & Global Deutsch | English | Español | Français
UK English
USA English
中华人民共和国China 中國 | English
South Africa English
France Français
India English
América Latina Español
Middle East English
Gemerkte Produkte
Kontakt
Sie haben Fragen? Gerne!
Industriegewebe:
solidweave@gkd.de

Prozessbandgewebe:
weaveinmotion@gkd.de

Architekturgewebe:
creativeweave@gkd.de

Oder nutzen Sie unser:
Kontaktformular

Labor

Das physikalisch-technische Labor von GKD: Dienstleistungen rund um die Gewebe

Das physikalisch-technische Labor der GKD – Gebr. Kufferath AG bietet Dienstleistungen rund um Gewebe und den damit verbundenen Komponenten an. Sämtliche Bereiche der GKD-Gruppe und ihrer Kunden profitieren von dem werkstoff- und prüftechnischen Know-how des Labors und den Erfahrungen professioneller Partner aus dem Bereich der Prüftechnik und der Wissenschaft. Mit moderner Ausstattung und kompetentem Prüfpersonal wird neben physikalischen und chemischen Prüfungen eine Vielzahl produktbezogener Prüfungen durchgeführt. Schwerpunkt für das Labor ist dabei immer der Kundennutzen auf Basis der damit verbundenen anwendungsnahen Laborausstattung. Mit unserem Labor begleiten wir den Lebenszyklus unserer Produkte von Anfang bis Ende mit dem Ziel, das hohe Niveau unserer Produktqualität stetig und reproduzierbar zu verbessern und damit unsere Kunden nachhaltig zufriedenzustellen. So bilden wir die folgenden Leistungen in unserem Labor ab:

  • Produktentwicklungen
  • Erstmusterprüfungen
  • Schadensfalluntersuchungen
  • Reklamationsuntersuchungen
  • Kundenspezifische Prüfungen
  • Produktionsbegleitende Qualitätssicherung

Mechanische und physikalische Prüfungen

Die mechanische Prüfung ist der erste Schritt von der Idee eines Produktes bis zur fertigen Anwendung. Einzelne berechnete Werte allein können keinen genauen Überblick darüber vermitteln, wie sich Materialien und Produkte in der Praxis verhalten werden. Deshalb liefern wir Ihnen mit unseren Prüfungen im Bereich der Mechanik echte Daten, um sicherzustellen, dass Ihre Produkte die Spezifikationen tatsächlich erfüllen und die erforderlichen Vorschriften und Qualitätsstandards einhalten.

  • Zugversuch bis 50 kN (und Hysterese) an metallischen Werkstoffen bei Raumtemperatur nach DIN EN 10002-1 / DIN EN ISO 6892 / DIN EN ISO 13934-1 / DIN EN ISO 13935-1
  • Zugversuch in der Klimakammer bis +250°C
  • Zugversuch (inkl. Hystereseversuch) nach DIN EN ISO 13934-1 / DIN EN ISO 13935-1
  • Tiefungsversuch nach Erichsen nach DIN EN ISO 20482
  • Mikrohärteprüfung
  • Reibwertuntersuchung in Anlehnung an ISO 8295
  • Dauerschwingversuch (Wöhler-Test) nach DIN 50100
  • Chemische Zusammensetzung von diversen Metallen mittels Elementanalyse durch Röntgenfluoreszenz (XRF)

Chemische Prüfungen

Ihre und damit auch unsere Produkte sind durch immer anspruchsvollere Betriebs- und Umweltbedingungen sowie die damit verbundenen chemischen Belastungen einer hohen Korrosionsgefahr ausgesetzt. Korrosion kann zu strukturellen Schäden oder teuren Reparaturen, Verlust oder Kontamination von Produkten sowie Umweltschäden führen. Unsere chemischen Prüfungen basieren überwiegend auf Salzsprühnebeltests, konzentrieren sich dabei auf Ihre kritischen Anwendungsbereiche und geben Ihnen damit Sicherheit.

  • Korrosionsprüfungen mittels Salzsprühnebeltest nach ASTM B117, DIN EN ISO 9227, Straußtest

Ferner ist der ständige Einsatz unserer Elementanalyse-Messgeräte in der Fertigung Basis für den gesicherten Einsatz vorgewählter Materialien.

Prüfungen an Geweben

Wir überprüfen und vergleichen Gewebe aller Art in ihrem Aufbau und ihrer Konstruktion und können somit Unterschiede oder Übereinstimmungen der jeweiligen Produkte durch Toleranzen und angepasste Prüfintervalle definieren. Mittels solcher vergleichender Gewebeprüfungen kann überall dort die Qualität unserer Gewebe optimiert werden, wo ein gleichbleibender Qualitätsstandard gefordert wird.

  • Maschengrößen nach DIN ISO 3310 und DIN ISO 9044
  • Manuelle und automatische Gewebebestimmung (z. B. nach DIN ISO 9044)
  • Offene Fläche
  • Bestimmung der Gewebedicke
  • Bestimmung des Flächengewichts
  • Porosität
  • Wasserdurchlässigkeit von Geweben nach DIN EN ISO 11058
  • Filtermittelwiderstand mittels Taschenfilters / Labornutsche
  • Luftdurchlässigkeit von Geweben nach DIN EN ISO 9237
  • Oberflächenrauhigkeit an Drähten
  • Rückfederungswinkel
  • Maschenverschiebbarkeit

Prüfungen aus dem Bereich der Filtration

Mit dem Wissen aus unzähligen Anwendungen unterstützt Sie GKD auch bei spezifischen Prüfungen im Bereich der Filtration. Standardisierte Prüfverfahren auf Basis normativer Vorgaben gewährleisten dabei ein hohes Maß an Qualitätssicherung bestehender Produkte oder unterstützen bei der Verbesserung bestehender, aber auch Entwicklung neuer Produkte.

  • Bubble Points und der Porengrößenverteilung mittels Kapillarflow-Porometer in Anlehnung an ASTM D6767, ASTM F316-03, ISO 2942 und ISO 4003
  • Glasperlentest / Kugeldurchlass u. a. nach ISO 17824 / API 19SS
  • Rückhalterate eines Filters nach ISO 13319
  • Gewebeöffnung (“Cut Point”) nach Whitehouse Scientific

Weitere Prüfungen und Berechnungen

Wenn ein Produkt oder eine seiner Komponenten versagt hat, müssen die Schadensursache geklärt und Maßnahmen ergriffen werden, um zukünftige Ausfälle zu vermeiden. Mit unseren Prüfungen in der Fehler- und Schadensanalytik unterstützen wir Sie bei der Ursachenaufklärung, der Eingrenzung der Verantwortlichkeiten sowie bei der Festlegung geeigneter Abstellmaßnahmen.

  • Oberflächenuntersuchung / Oberflächenfehlerprüfung mittels digitaler Mikroskopie (2D, 3D)
  • Bauteilsauberkeitsprüfung nach VDA 19
  • Spezifischen Schallkennimpedanz (Rayl-Wert)
  • Elektrischer Widerstand
  • Freier Schrumpf  / Schrumpfweg / Schrumpfkraft bis max. 250°C
  • Korngrößenbestimmung nach DIN EN ISO 643
  • Druckverlustabschätzung nach AVIF A224 Formel

Die von GKD verwendeten Metallgewebe und ihre Befestigungen werden regelmäßig nach validierten Prüfvorschriften auf ihre mechanischen Eigenschaften untersucht. Dadurch kann GKD die Tragfähigkeit der Gewebekonstruktionen bestimmen und bei Bedarf notwendige Untersuchungen zur Erlangung einer Zustimmung im Einzelfall (ZiE) durchführen. In Zusammenarbeit mit Partnern bieten wir Durchführung der statischen Berechnungen von gespannten Metallgewebekonstruktionen an

Weitere Themen

×

Melden Sie sich an, um zusätzliche Inhalte zu sehen

Wenn Sie zum GKD-InfoCenter noch keinen Zugang haben, legen Sie sich bitte ein entsprechendes Benutzerkonto an. Aufgrund der neuen Website bitten wir Benutzer mit einem bestehenden Konto, sich hier erneut zu registrieren.

Jetzt registrieren
Passwort vergessen?