×

Select global Site Language
Deutschland & Global Deutsch | English | Español | Français
UK English
USA English
中华人民共和国China 中國 | English
South Africa English
France Français
India English
América Latina Español
Middle East English
Gemerkte Produkte
Kontakt
Sie haben Fragen? Gerne!
Industriegewebe:
solidweave@gkd.de

Prozessbandgewebe:
weaveinmotion@gkd.de

Architekturgewebe:
creativeweave@gkd.de

Oder nutzen Sie unser:
Kontaktformular

News

Designgewebe: Fassadenhülle als attraktive Absturzsicherung

Die Filiale des traditionsreichen Möbelhauses Pfister in Contone, Schweiz, wurde im Rahmen einer Totalsanierung erweitert. Die neue Fassadengestaltung sollte zudem neueste energetische Standards erfüllen. Als Absturzsicherung mit ansprechender Optik wählten die Triarca-Architekten aus Zürich Metallgewebe vom Typ Lago Special der GKD – GEBR. KUFFERATH AG.

1882 als kleine Möbelwerkstatt gegründet, gehört Möbel Pfister mit seinen mittlerweile rund 20 in der ganzen Schweiz ansässigen Möbelhäusern zu den größten Möbelfachhändlern seines Landes. Im Rahmen einer Totalsanierung erhielt die 1967 erbaute und 1988 erweiterte zweigeschossige Filiale in Contone eine Tragwerksverstärkung sowie einen neuen Logistrakt in Massivbauweise. Seit Fertigstellung verfügt das Möbelhaus nun über eine Grundfläche von 8.000 Quadratmeter. Im Zuge des Umbaus wurde auch der außenliegende Fluchtweg durch eine Stahlkonstruktion ersetzt. Der Laufsteg in zehn Metern Höhe ist ca. 80 Meter lang mit je vier Fluchttreppen und -türen. Als gleichermaßen funktionale wie attraktive Absturzsicherung entschied sich der Bauherr für eine vorgehängte Fassade aus Metallgewebe von GKD. 19 leuchtend rote Paneele aus einer Sonderanfertigung des Edelstahlgewebes vom Typ LAGO wurden an der geschraubten Stahlkonstruktion befestigt. Die 5,8 Meter breiten und neun Meter langen Bahnen wurden gebäudehoch vertikal bespannt. Die offene Gewebestruktur gewährleistet blendfreies Tageslicht für den Fluchtweg und die dahinter liegenden Räume. Dadurch wird dort der Energiebedarf für Kunstlicht verringert und der Aufenthaltskomfort verbessert. Zeitgleich bietet das transparente Gewebe ungehinderten Blick von innen nach außen. Die Lage des Bauwerks und für die Region typisch wechselhafte Witterungsverhältnisse – Sonne, Wind, Regen oder Schnee – stellten hohe Anforderungen an die Langlebigkeit des Gewebes. Der gewählte Gewebetyp aus lackiertem Edelstahl erfüllt dies mit der gebotenen Langlebigkeit. Zur Befestigung des Gewebes an der Stahlkonstruktion diente einmal mehr das bewährte System aus Rundstange und Augenschrauben. Das Ergebnis ist eine optisch nahtlose, leuchtend rote Fassadenhülle, die funktionelle Sicherheit mit attraktivem Design kombiniert. Durch ihre unbegrenzte Lebenszeit und Wartungsfreiheit unterstreicht sie die Nachhaltigkeit der Investition.

Weitere Themen

×

Melden Sie sich an, um zusätzliche Inhalte zu sehen

Wenn Sie zum GKD-InfoCenter noch keinen Zugang haben, legen Sie sich bitte ein entsprechendes Benutzerkonto an. Aufgrund der neuen Website bitten wir Benutzer mit einem bestehenden Konto, sich hier erneut zu registrieren.

Jetzt registrieren
Passwort vergessen?