×

Select global Site Language
Deutschland & Global Deutsch | English | Español | Français
UK English
USA English
中华人民共和国China 中國 | English
South Africa English
France Français
India English
América Latina Español
Middle East English
Gemerkte Produkte
Kontakt
Sie haben Fragen? Gerne!
Industriegewebe:
solidweave@gkd.de

Prozessbandgewebe:
weaveinmotion@gkd.de

Architekturgewebe:
creativeweave@gkd.de

Oder nutzen Sie unser:
Kontaktformular

News

Metallgewebe: Multifunktionaler Sonnenschutz

Um die über 100 Jahre alte Infrastruktur zwischen den Twin Cities genannten Städten Saint Paul und Minneapolis auf aktuelle Anforderungen anzupassen, startete der Bundesstaat Minnesota das größte Nahverkehrsprojekt seiner Geschichte. Für den Verkehrsknotenpunkt West Bank Station der neuen Schnellbahn Central Corridor Light Rail Transit (CCLRT) wählten AECOM Architekten zum Schutz gegen die Sonne Metallgewebe der Typen Omega 1510 und 1550 der GKD – GEBR. KUFFERATH AG. Die schimmernde Fassade wurde durch Etching und applizierte Edelstahlvögel zu einem ausdrucksstarken Kunstwerk, das die bewegte Einwanderungsgeschichte der Region widerspiegelt.

Durch ein rasantes Bevölkerungswachstum stieß die Verkehrsinfrastruktur der als Schmelztiegel der Nationen bekannten Region bereits in den 1970er Jahren an ihre Grenzen. Das neue Schnellbahnkonzept entlastet nun die Straßen und verbindet die Innenstädte der Twin Cities miteinander. Teil dieses Projektes ist die besonders stark frequentierte West Bank Station, bei deren Gestaltung AECOM Architekten eine Sonnenschutzfassade aus Metallgewebe von GKD als Plattform für Kunst im öffentlichen Raum entwarfen.  Die in den USA sehr bekannte Künstlerin, Kritikerin und Kunstdozentin Nancy Blum erweiterte die gewebte Sonnenschutzfassade um eine zusätzliche Dimension, indem sie die bewegte Geschichte der multikulturellen Region in einem Kunstwerk verewigte. Dafür erhielten die Metallgewebepaneele durch Etching Ethno-Muster, die an die drei Herkunftsregionen der Einwanderer – Skandinavien, Asien, Ostafrika – erinnern. GKD realisierte diese Idee, indem das Gewebe mit einem Strahlmittel exakt nach künstlerischer Vorgabe modifiziert wurde. Die so entstandenen Muster waren ohne weitere spezielle Behandlung sofort dauerhaft witterungs- und UV-beständig. Das Zusammenspiel der Muster mit darauf montierten Silhouetten für die Region typischer Zugvögel spiegelt das dynamische Miteinander der traditionsreichen Region wider. Die gewebte Struktur verhindert zugleich, dass sich der zweigeschossige gläserne Bahnhof im Sommer zu sehr aufheizt. Die Transparenz der textilen Haut schafft überdies eine angenehme, tageslichtdurchflutete Atmosphäre. Außerdem widersteht das Gewebe den hier herrschenden widrigen Witterungsbedingungen wie Wind, Regen, Schnee oder Frost und bietet Schutz vor Vandalismus. Neben der leistungsfähigen Funktion und hochwertigen Ästhetik waren auch Langlebigkeit und Wartungsfreiheit des GKD-Gewebes ausschlaggebend für die Architekten.

Weitere Themen

×

Melden Sie sich an, um zusätzliche Inhalte zu sehen

Wenn Sie zum GKD-InfoCenter noch keinen Zugang haben, legen Sie sich bitte ein entsprechendes Benutzerkonto an. Aufgrund der neuen Website bitten wir Benutzer mit einem bestehenden Konto, sich hier erneut zu registrieren.

Jetzt registrieren
Passwort vergessen?