×

Select global Site Language
Deutschland & Global Deutsch | English | Español | Français
UK English
USA English
中华人民共和国China 中國 | English
South Africa English
France Français
India English
América Latina Español
Middle East English
Gemerkte Produkte
Kontakt
Sie haben Fragen? Gerne!
Industriegewebe:
solidweave@gkd.de

Prozessbandgewebe:
weaveinmotion@gkd.de

Architekturgewebe:
creativeweave@gkd.de

Oder nutzen Sie unser:
Kontaktformular

News

Mediamesh®: Leuchtendes Vorbild für Nachhaltigkeit

Arkitema Architects setzten die Idee der University of Copenhagen on Amager (KUA), eine dynamische und offene Studienumgebung zu schaffen, erfolgreich um. Maßgeblich dazu beitragen hat die Installation eines transparenten Medienfassadensystems der GKD – GEBR. KUFFERATH AG.

Die Universität zählt mit sechs Fakultäten, über 200 Studiengängen und mehr als 40.000 Studenten zu den größten Forschungs- und Bildungseinrichtungen Skandinaviens. Ende 1990 wurde entschieden, die ursprünglich nur als temporäre Bildungsbauten geplanten Gebäude durch einen neuen Campus für die Fakultäten der Geisteswissenschaften, Jura und Technologie dauerhaft zu ersetzen. Mit ihrem Entwurf new KUA konnten Arkitema Architects den ausgeschriebenen Architekturwettbewerb für sich entscheiden. In drei Bauphasen brachten sie die geforderte Nachhaltigkeit und optimale Arbeitsbedingungen für Forschung und Lehre in Einklang. So reduzieren verglaste Fassaden nicht nur die Dominanz des Objektes, sondern ermöglichen auch einen ungehinderten Ausblick auf den Campus und das angrenzende Naturschutzgebiet. Sonnenschutzsysteme von GKD aus Edelstahlgewebe vom Typ Tigris, die den solaren Eintrag, aber nicht die Lichtausbeute oder Sicht zu reduzieren, tragen dazu maßgeblich bei. Ein Jahr nach Fertigstellung von new KUA griffen Arkitema Architects die Vorteile der Metallgewebesysteme von GKD erneut auf: Ein 90 Quadratmeter großer transparenter Mediamesh®-Screen verbindet an der Stirnseite des äußeren Gebäudeblocks den bewährten freien Ausblick und unverändert hohen Tageslichteinfall mit einer ausdrucksstarken medialen Inszenierung. In das Gewebe eingearbeitete SMD-Zeilen sind im Abstand von 3,75 Zentimetern, horizontal alle 4,25 Zentimeter, mit RGD-SMDs für den Außenbereich ausgestattet. Die brillante Farbwiedergabe und Auflösung, aber auch der im Vergleich mit anderen Systemen sehr geringe Stromverbrauch von nur 160 W pro Quadratmeter unterstreichen die hohen ästhetischen und ökologischen Ansprüche an das System. Das filigrane Design und geringe Gewicht der gewebten Medienfassade sprachen überdies für den Einsatz dieses derzeit auflösungsstärksten Mediamesh®-Systems für Außenanwendungen. GKD übernahm die komplette Planung des Mediamesh®-Displays inklusive der externen Elektronik für die vorhandene Unterkonstruktion. Zur Befestigung setzte der Spezialist einmal mehr auf die bewährte Lösung mit Rundstangen und Augenschrauben. Mit der fotorealistischen Bespielung, die Natur- und Heimatmotive zeigt, verpflichtete die Universität Kopenhagen einen lokalen Künstler.

Weitere Themen

×

Melden Sie sich an, um zusätzliche Inhalte zu sehen

Wenn Sie zum GKD-InfoCenter noch keinen Zugang haben, legen Sie sich bitte ein entsprechendes Benutzerkonto an. Aufgrund der neuen Website bitten wir Benutzer mit einem bestehenden Konto, sich hier erneut zu registrieren.

Jetzt registrieren
Passwort vergessen?