×

Select global Site Language
Deutschland & Global Deutsch | English | Español | Français
UK English
USA English
中华人民共和国China 中國 | English
South Africa English
France Français
India English
América Latina Español
Middle East English
Gemerkte Produkte
Kontakt
Sie haben Fragen? Gerne!
Industriegewebe:
solidweave@gkd.de

Prozessbandgewebe:
weaveinmotion@gkd.de

Architekturgewebe:
creativeweave@gkd.de

Oder nutzen Sie unser:
Kontaktformular

Metallgewebe

Metallgewebe werden mit speziellen Draht-Webmaschinen hergestellt. Bei der Produktion der Gewebe kommen verschiedenste Werkstoffe zum Einsatz. Das Materialspektrum von Metallgeweben reicht von nicht legiertem Stahl über Buntmetalle wie Kupfer, Bronze, Messing, Nickel, Nickelbasislegierung und hochlegierten Edelstählen bis hin zu Titan und Edelmetallen. Je nach Werkstoff und Webart entstehen poröse Medien mit einer weit größeren Anwendungsvielfalt als bei textilen Geweben.

Metallgewebe unterscheiden sich hier ganz wesentlich auch von Hochleistungstextilien: durch mechanische Festigkeit, Temperaturbeständigkeit, Leitfähigkeit und den vielgestaltigen Möglichkeiten der Metallverarbeitung. Im Anwendungsbereich der Architektur werden Metallgewebe bei GKD auch beschichtet, lackiert, gestrahlt, eloxiert und bedruckt.

Grundlage aller Anwendungen von Metallgeweben ist die Tatsache , dass es sich immer um poröse Medien mit genau definierten und reproduzierbaren Porengrößen handelt. Diese sind daher prädestiniert für die Trenntechnik und die Filtration. Gleichzeitig eröffnen die gleichmäßigen Strukturen viele Einsatzmöglichkeiten in der Architektur, welche die Kombination von Regelmäßigkeit, Transparenz und Optik vielfältig nutzen.

Neben der visuellen Wirkung von Metallgeweben überzeugen auch die funktionalen Vorteile im Architekturbereich wie z. B. als luftdurchlässige Außenhülle bei Parkhäusern oder Stadien. Verbunden mit deren bauphysikalischen Eigenschaften werden in vielen Anwendungsbereichen Design und Funktion miteinander gepaart: Sonnenschutz für Fassaden und Rollläden, Schallabsorption bei abgehängten Decken, Sicherheitsfunktionen durch Rollverschlüsse und Brüstungen oder LED-bestückte transparente Medienfassaden mit Metallgewebe als Trägermaterial.

Weitere Themen

×

Melden Sie sich an, um zusätzliche Inhalte zu sehen

Wenn Sie zum GKD-InfoCenter noch keinen Zugang haben, legen Sie sich bitte ein entsprechendes Benutzerkonto an. Aufgrund der neuen Website bitten wir Benutzer mit einem bestehenden Konto, sich hier erneut zu registrieren.

Jetzt registrieren
Passwort vergessen?